Spekulatius-Mandarinen-Schnitten | Rezept | Backen | Weihnachten | Kuchen

{Werbung/ohne Auftrag} Ihr erinnert euch noch an den Spekulatius-Apfelkuchen vom letzten Jahr? Das Rezept ist bei euch wahnsinnig gut angekommen und wird auch in diesem Jahr schon fleißig nachgebacken. Kurz nachdem ich den Kuchen gebacken hatte, fiel mir noch eine weitere Idee ein, die ich ausprobieren musste. Das Ergebnis war grandios. Ein luftiger Biskuitboden wird hier mit einer Mandarinen-Pudding-Mischung gefüllt und mit Sahne sowie Spekulatius getoppt. Die Kombination ist unschlagbar und mindestens genauso lecker, wie beim Spekulatius-Apfelkuchen. Der Aufwand ist sogar geringer, da man keine Äpfel reiben muss. Wer also Mandarinen mag, sollte diese Variante unbedingt probieren. Und so wird´s gemacht: Zutaten Teig: 4 Eier 150g Zucker 3 EL lauwarmes Wasser 150g Mehl 50g Speisestärke 1 TL Backpulver Füllung: 500-750ml Mango-Maracuja-Saft 3 Dosen Mandarinen 3 Pck. Vanille-Puddingpulver zum Kochen 3 EL Zucker Topping: 600ml Sahne 3 Pck. Sahnefest 2 Pck. Vanillezucker 25 – 30 Gewürzspekulatius Zubereitung Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier trennen. Eigelb mit Zucker und Wasser 5 Minuten schaumig rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und esslöffelweise zufügen. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und 10 – 15 Minuten goldgelb backen. Für die Füllung Mandarinen abtropfen lassen …